digitale-demenz-droemer-2014-10-0

Digitale Demenz

von die Stadtbuchhandlung in Bad Waldsee nahe Bad Waldsee kaufen.

Farbe:

Größe:

VERFÜGBARKEIT: abholbereit

  • Verlag: Droemer Knaur
  • Erscheinungsdatum: Oktober 2014
  • 368 Seiten
  • Format: kartoniert

Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen. Originaltitel: Digitale Demenz. 'Knaur Taschenbücher'.

Wir klicken uns das Hirn weg

Es gibt zahllose Bücher, die sich kritisch mit der der exzessiven Nutzung von Computer, Internet und Smartphones auseinandersetzen. Aber keines davon sorgt für so viel Wirbel wie "Digitale Demenz" von Manfred Spitzer. Spitzer geht mit seinem neuen Buch den Sarrazin-Weg: provozierend, polarisierend und übertreibend zum wohlkalkulierten Skandal. Und damit zur gewünschten Auflage. Im Gegensatz zu Sarrazin verunglimpft Hirnforscher Spitzer aber nicht Migranten, sondern attackiert die junge Internet- und Smartphone-Generation. Die "klicke sich kontinuierlich das Hirn weg". Ein schmaler Grat zwischen Stammtischparolen und überfälliger Gesellschaftskritik.

Zu Recht prangert Spitzer die Gefahren und Folgen der Internet- und Computerspielsucht an und unterfüttert seine Thesen mit allerlei Zahlenmaterial und Studien. Je mehr sich Spitzer aber streckt, um uns die Kernbotschaft "Computer machen blöd" einzutrichtern, umso häufiger aktiviert er unsere natürlichen, digitalen Abwehrkräfte. Das ist eigentlich schade, denn das Buch hat durchaus viel zu sagen. Die leisen und lehrreichen Zwischentöne gehen in seinem lauten Getöse einseitiger Betrachtungen aber häufig verloren.

Roter-Reiter - Fazit: "Digitale Demenz" ist wie ein Sparmenü im Fastfood-Restaurant. Die einen lieben es, weil es schnell sättigt. Für andere ist es zu scharf, zu viel und zu unausgewogen. Wer aber mitreden will, sollte zumindest einmal dort gegessen haben.

Oliver Ibelshäuser, www.Roter-Reiter.de
... mehr weniger

MPN:

GTIN: 9783426300565